Apfelrosen

Heute gibt es ein Rezept, welches sehr schnell und einfach zu machen ist. Es werden auch nur eine Handvoll Zutaten dafür benötigt. Aber es sieht sehr kompliziert aus wenn die Küchlein fertig sind.  Und sie sind auf jeden Fall der Hingucker auf jeder Kaffeetafel.

Zutaten:

2 Packungen Blätterteig aus dem Kühlregal

4 Äpfel (am besten mit roter Schale)

100g Marzipan

1 Eß Zucker

etwas Amarettolikör und Zimtpulver

Backofen vorheizen: 180 Grad Ober- Unterhitze

Ein Muffinblech mit Papierförmchen vorbereiten

 

1. Die Marzipanrohmasse zusammen mit dem Zucker und etwas Amaretto zu einer streichfähigen Masse verrühren.

2. Die Blätterteigrollen ausbreiten, mit der Marzipanmasse bestreichen und mit dem Zimt bestreuen.

3. Jede der beiden Blätterteigplatten der Länge nach in 6 Streifen schneiden.

4. Die Äpfel mit Schale in dünne Scheiben hobeln. Diese dürfen nicht zu dick sein da sie sonst brechen können.

5. Die Scheiben auf den Streifen verteilen. Dabei darauf achten das sich die einzelnen Scheiben überlappen und ca 1,5 – 2 cm über den Teigrand überstehen. Am hinteren Ende ein kleines Stück Teig frei lassen.

6. Nun wird der Streifen aufgerollt und in einem Papierförmchen in ein Muffinblech gesetzt. Zuletzt werden die Apfelscheiben noch etwas in Form gezupft und gezogen damit die „Rose“ beim Backen eine schöne Form bekommt.

7. Das ganze wird mit den restlichen Teigstreifen wiederholt. Bei Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene ca 35 – 40 min backen. Nach etwa der Hälfte der Backzeit die Muffins mit Alufolie abdecken damit die Apfelscheiben nicht verbrennen. (Dann sehen sie nämlich aus wie der ganz rechts im Bild 😉 )

8. Wenn die Küchlein fertig gebacken sind mit Puderzucker bestäuben oder mit etwas warmer Aprikosenmarmelade bestreichen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.