New York Cheesecake Minis

Meiner Meinung nach sollte man New York nicht verlassen ohne den berühmten Cheesecake probiert zu haben. Mancher fragt sich sicher warum dieser „Käsekuchen“ etwas besonderes sein soll. Vorweg möchte ich erwähnen das dieser Cheesecake so fast gar nichts mit unserem heimischen Käsekuchen gemeinsam hat.

So ist z.B die Hauptzutat nicht etwa Quark – sondern Frischkäse. Und da natürlich nur Philadelpia in Doppelrahmstufe! Glaubt mir bitte wenn ich sage mit jeder anderen Marke bzw Fettstufe der Kuchen nicht ansatzweise so cremig wird.  Nach einem Stück dieser Leckerei ist man dann allerdings so pappsatt wie nach drei Stücken normalem Kuchen. Mein Lieblingskuchen ist der von Juniors. Bei jedem New York Besuch ist es daher Pflicht einmal in der Grand Central Station Platz zu nehmen und einfach dem Trubel zuzuschauen. Dazu ein Stück Kuchen und ein Becher Kaffee und die Welt ist in Ordnung.

Das praktische an diesem Rezept ist das man nicht einmal eine Küchenmaschine braucht. Ein Schneebesen reicht völlig aus. Als Boden verwende ich einfach Oreo-Kekse statt dem üblichen Keks- oder Bisquitboden. Und im Gegensatz zum Original habe ich auch die Zuckermenge etwas reduziert. Die eigentliche Menge war schon sehr sehr süß.

Was allerdings das wichtigste ist: Zeit! Die Küchlein sollten mindestens einen halben Tag – besser einen ganzen – im Kühlschrank ziehen. Erst dabei entwickeln sie ihre einmalig cremige Konsistenz. Aber jetzt gibt es erst mal das Rezept:

Zutaten für ca. 14 Stück:

700 g Philadelphia Doppelrahmstufe

3 Eier

150g Zucker

25 g Mehl

1 Eß Vanilleextrakt

100 ml Sahne

ca 25 Oreo Kekse (oder andere Schokokekse)

Ofen vorheizen 180g Ober-Unterhitze

Muffinblech mit Papierförmchen auslegen

Zubereitung:

1. Den Frischkäse in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen oder Handmixer nur so lange verrühren bis die Masse cremig ist.

2. Den Zucker mit dem Mehl mischen und unter den Frischkäse rühren.

3. Jetzt einzeln die Eier untermischen und jedes einzeln gut unterrühren.

4. Die Sahne und das Vanilleextrakt untermischen.

5. 12-14 Papierförmchen mit je einem Keks belegen. Die restlichen Kekse klein hacken und unter die Frischkäsemasse rühren.

6. Die Masse nun auf die Förmchen verteilen. Dabei diese ruhig randvoll machen. Die Masse geht fast nicht auf beim Backen.

7. Das Muffinblech vor dem Backen in ein tieferes Backblech stellen und dieses mit heißem Wasser füllen. Das Blech so in den Ofen stellen und ca 30 Minuten backen. Wenn die 30 Minuten um sind, Die Küchlein bei ausgeschalteten Ofen noch ca 15 Minuten ziehen lassen. Es kann passieren das die Masse nach dem Backen noch sehr weich ist. Das ändert sich aber beim abkühlen.

8. Nachdem die Küchlein abgekühlt sind diese mindestens einen halben Tag in den Kühlschrank stellen. Je nach belieben noch mit Sahne und oder Früchten garnieren und servieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.