Passoa Cupcakes mit Kokos

Da die Temperaturen zur Zeit ja wirklich sehr sommerlich warm sind (das nenne ich Sommer) juckt es mich immer in den Fingern etwas „tropisches“ zu machen ^^. Vor kurze habe ich im Urlaub ein paar Packungen Kokosflocken gekauft die mit unseren bekannten Produkt so fast gar nichts gemeinsam haben. Diese sind viel gröber, weich und leicht gesüsst so das sie entfernt an gewisse Schokoriegel mit Kokosfüllung erinnern.

Der ursprüngliche Plan war also Kokoscupcakes der berühmten Magnolia Bakery nachzubauen. Ein lockerer Teig mit Zitronenaroma und als Frosting Meringue mit Kokosflocken. Also nicht lange gefackelt und losgelegt. Nur leider wurde der Boden nicht ganz so zitronig wie er sollte. Also was tun? Richtig experimentieren 😉

Dabei rausgekommen sind die Cupcakes auf dem Bild mit leckerem Kokos Maracuja Geschmack. Nicht zu mächtig und für Cupcakes fast schon zu leicht – also perfekt für den Sommer…

Zutaten:

Für die Cupcakes (ca 10 St.)

150g Mehl

125 g weiche Butter o. Margarine

3 Eier

5 g Backpulver

2 Eß Milch

1 Prise Salz

1Eß Zitronenschale

1 Portion Meringue Frosting

Kokosflocken

Passoa-Likör

Backofen auf 180° Ober- Unterhitze vorheizen

 

1. Butter mit Zucker und Salz solange schaumig schlagen bis die Masse fast weiß ist.

2. Die Eier einzeln zugeben und gut unterrühren.

3. Das Backpulver mit dem Mehl mischen und zu der Butter – Eimischung geben.

4. Zuletzt die Milch und Zitronenschale zugeben. Den fertigen Teig auf 10-12 Muffinförmchen verteilen und ca 15 min backen. (Stäbchenprobe machen)

5. Während des Backens das Frosting herstellen.

6. Die fertigen Cupcakes aus dem Ofen nehmen und nach ca 2 Minuten aus dem Muffinblech nehmen und auf einem Kuckengitter völlig erkalten lassen.

7. Anschließend jeden Cupcake mit gut mit Passoa-Likör beträufeln. Als alkoholfreie Alternative Maracuja- oder Tropicsaft verwenden.

8. Zuletzt nur noch das Frosting auftragen und mit Kokosflocken verziehren.

 

Ein Gedanke zu „Passoa Cupcakes mit Kokos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.