Schweineöhrchen mit Kürbis

Was tun wenn noch Kürbis in der Küche übrig ist, der unbedingt weg muss? Richtig man wird kreativ – warum immer nur Suppe? Hier kommt ein Rezept das das Gemüse in leckeres Fingerfood verwandelt.

Zutaten:

1 Rolle Blätterteig, frisch (TK geht notfalls auch)

2 Eigelb

6 Scheiben Parma- oder Serranoschinken

100g Hokkaidokürbis

50g Parmesan

ca 50 g Butter, flüssig

Oregano, Salz, Pfeffer

Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen

Zubereitung:

1. Den Hokkaido entkernen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Am besten funktioniert ein Sparschäler oder Gemüsehobel

2. Den Blätterteig ausrollen und dünn mit Butter bestreichen

3. Den Blätterteig nun mit Kürbis, Schinken und dem Parmesan belegen. Dabei an der Ober- und Unterkannte jeweils 1 cm frei lassen. Mit Salz, Pfeffer und dem Oregano würzen.

4. Wenn alles fertig belegt ist, den Teig gleichmäßig von beiden Seiten zur Mitte hin aufrollen.

5. Den nun erhaltene Teigrolle für ca 10 min. in den Kühlschrank legen- so lässt sie sich besser schneiden.

6. Die Rolle in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese auf ein mit Bacpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Eigelb bepinseln. Wer möchte kann noch etwas Sesam darüber streuen!

7. Die Öhrchen auf der mittleren Schiene ca 30 Minuten backen bis sie schön goldbraun sind.

 

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.