Weihnachtsmarkt Klassiker: Vanillekipferln (mal anders!)

So heute gibt es mein absolutes Favoriten was Weihnachtsplätzchen angeht: Vanillekipferl. Kleine mürbe Plätzchen die nach dem Backen in Vanillezucker gewälzt werden und einfach lecker schmecken. Allerdings muss ich gestehen das ich dieses Mal die schnelle Version gemacht habe. Sprich Teig ausrollen und ausstechen. 🙂 Tut dem Geschmack aber keinen Abbruch.

Die Zutatenliste ist recht übersichtlich und der Teig schnell gemacht. Was aber wichtig ist: den Teig mind. 1 Stunde besser noch über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Dann lässt er sich sehr gut verarbeiten.

Zutaten:

250g Mehl

100g gemalene Mandeln

220 g kalte Butter

80 g Zucker

1 Vanillestange

Zum Wälzen: ca 250 g Zucker und 2 Eß Vanillezucker (oder 2 Päckchen)

Backofen vorheizen: Ober- Unterhitze 170°

Zubereitung:

1. Die trockenen Zutaten auf die Arbeitsfläche sieben. Die Vanilleschote aufschneiden, das Mark herausschaben und zum Mehl geben.

2. Butter in kleinen Würfeln darauf verteilen.

3. Alle Zutaten schnell zu einem gleichmäßigen Teig verkneten, zu einer Kugel formen und mit Frischhaltefolie abgedeckt für mind. 1 Stunde – am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

4. Teig direkt  aus dem Kühlschrank zu einer Rolle mit ca 3-4 cm Durchmesser formen. Von dieser Rolle werden nun gleichmäßige Scheiben abgeschnitten und zu Kipferln geformt. Wie dick die Scheiben sein sollen hängt davon ab wie groß die fertigen Plätzchen werden sollen.

5. Die geformten Plätzchen nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen ca. 20 min backen bis sie leicht gebräunt sind.

6. Während die Plätzchen im Ofen backen in einer Schüssel den Zucker mit dem Vanillezucker mischen.

7. Ihr könnt die fertigen Plätzchen entweder in der Zuckermischung wälzen, oder sobald diese aus dem Ofen kommen auf dem Blech lassen und den Vanillezucker darübersieben. Dazu müssen die Vanillekipferln noch warm sein, sonst haftet der Zucker nicht am Gebäck.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.