Weihnachtsplätzchen: Gefüllte Butterplätzchen

Der ultimative Klassiker unter dem Weihnachtsgebäck sind ohne jeden Zweifel Butterplätzchen. Ausrollen, ausstechen, backen – fertig. Nach Lust und Laune noch mit bunter Glasur und – oder – Zuckersdeko drauf und das Plätzchenglück ist perfekt.

Unsere heurige Version ist ein Doppeldecker. Sprich zwei Plätzchen einfach mit Marmelade zusammengeklebt. Dadurch werden die Plätzchen richtig schön weich und zergehen förmlich auf der Zunge. Natürlich könnt ihr den Teig auch ganz normal ausrollen und die fertigen Plätzchen einfach so vernaschen.

 

Zutaten:

250 g Mehl

100 g Zucker

130 g kalte Butter

2 Eigelb

etwas abgeriebene Zitronenschale

(Optional einige Eß Johannisbeergelee zum kleben der Plätzchen)

Backblech mit Backpapier

Ofen: 170 Grad Ober- Unterhitze

 

Zubereitung:

1. Mehl und Zucker auf eine glatte Fläche geben.

2.In die Mitte eine Mulde formen und die Eigelbe hineingeben.

3. Die Butter in kleine Stücke teilen und auf dem Mehl verteilen.

4. Alles rasch zu einem Mürbeteig verkneten. Der Teig in Folie wickeln und mindestens 2 Stunden  (besser über Nacht) kühl stellen.

5. Den Ofen vorheizen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zwei bis drei cm dick ausrollen.

6. Mit verschiedenen Förmchen die Plätzchen ausstechen und auf das vorbereitete Backblech legen.

7. Plätzchen ca 10-12 Minuten backen.

8. Wer möchte kann nun  noch zwei gleiche Kekse mit etwas Marmelade zusammenkleben. Dannach einfach mit Zuckerguss oder Schokolade verzieren…

Merken

Merken

Ein Gedanke zu „Weihnachtsplätzchen: Gefüllte Butterplätzchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.